Bitte aktivieren Sie Javascript in den Browsereinstellungen, um das Formular auf dieser Seite nutzen zu können.

Seite 1

Hinweise zum Interessen­bekundungs­verfahren


Bitte beachten Sie, dass in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen die Anzahl der Interessenbekundungen die Anzahl der Plätze bereits um ein Vielfaches übersteigt. Wenn Sie dennoch eine Interessenbekundung ausfüllen möchten, werden Sie auf eine Nachrückerliste gesetzt und können im Falle von zurückgezogenen Anträgen noch zur Antragstellung aufgefordert werden.

Im Folgenden können Träger von öffentlich geförderten Kindertageseinrichtungen Ihr Interesse an der Teilnahme am Bundesprogramm "Sprach-Kitas" (im Rahmen des Aktionsprogramms "Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche") bekunden. Bitte beachten Sie, dass durch die Einreichung Ihrer Interessenbekundung kein Anspruch auf eine Förderung entsteht. Es handelt sich bei einem Interessenbekundungsverfahren um die erste Stufe eines zweistufigen Antragsverfahrens, das der Vorauswahl geeigneter Einrichtungen dient. Auf Basis der Förderrichtlinie sowie der Priorisierung durch die Bundesländer werden nachfolgend diejenigen Einrichtungsträger zur Antragstellung (zweite Stufe des Antragsverfahrens) aufgefordert, deren Kitas für die Förderung ausgewählt wurden. Bevor Sie das Online-Formular ausfüllen, lesen Sie bitte die Förderrichtlinie und die aktuellen Hinweise.

Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an die Servicestelle Sprach-Kitas: per E-Mail an interessenbekundungprotect me ?!@sprach-kitasprotect me ?!.de oder telefonisch zu den Hotline-Zeiten Mo-Mi, Fr 9-12 und Do 14-17 Uhr unter der Telefonnummer 030 / 390 634 710.

Die Auswahl der Fördervorhaben erfolgt in enger Abstimmung mit den Bundesländern auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben. Zusätzlich müssen in einigen Bundesländern verpflichtende Angaben zum Anteil der Kinder mit Sprachförderbedarf und/oder Angaben zum Anteil der Kinder mit nicht deutscher Familiensprache gemacht werden.

Was mache ich, wenn ich eine schon abgegebene Interessenbekundung korrigieren möchte oder zurückziehen will?


Brandenburg: Bitte beachten Sie, dass das Bundesland Brandenburg das Interessenbekundungsverfahren ab dem 21.06.2021 über die Jugendämter steuert. Bitte beteiligen Sie sich daher nicht mehr am IBV, wenn Ihre Einrichtung den Sitz in Brandenburg hat, sondern kontaktieren Sie das für Sie zuständige Jugendamt.

Nordrhein-Westfalen: Bitte beachten Sie, dass das Bundesland Nordrhein-Westfalen das Interesssenbekundungsverfahren selber durchgeführt und gesteuert hat und es bereits abgeschlossen ist. Bitte beteiligen Sie sich daher nicht mehr am IBV, wenn Ihre Einrichtung den Sitz in Nordrhein-Westfalen hat.


Interessen­bekundungs­verfahren beginnen

Ihre Interessenbekundung war nicht erfolgreich

Einrichtungen, die sich bewerben, dürfen nicht bereits mit einer zweiten halben Fachkraftstelle gefördert werden. Leider erfüllen Sie mit Ihrer Einrichtung diese Mindestvoraussetzung nicht.
Einrichtungen, in denen grundsätzlich mehr als 100 Kinder betreut werden, haben die Möglichkeit, eine zweite halbe Fachkraftstelle zu beantragen. In Ausnahmefällen können auch Einrichtungen mit einer zweiten halben Fachkraftstelle gefördert werden, deren Kinderanzahl geringer ausfällt.
Seite 2

Brandenburg: Bitte beachten Sie, dass das Bundesland Brandenburg das Interessenbekundungsverfahren ab dem 21.06.2021 über die Jugendämter steuert. Bitte beteiligen Sie sich daher nicht mehr am IBV, wenn Ihre Einrichtung den Sitz in Brandenburg hat, sondern kontaktieren Sie das für Sie zuständige Jugendamt.

Nordrhein-Westfalen: Bitte beachten Sie, dass das Bundesland Nordrhein-Westfalen das Interessenbekundungsverfahren selber durchgeführt und gesteuert hat und es bereits abgeschlossen ist. Bitte beteiligen Sie sich daher nicht mehr am IBV, wenn Ihre Einrichtung den Sitz in Nordrhein-Westfalen hat.


Interessen­bekundungs­verfahren fortsetzen

Nachfolgend werden alle für die Interessenbekundung benötigten Angaben zu Ihrer Einrichtung abgefragt. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben. Eine Bestätigung der Kinderzahlen durch das zuständige Jugendamt muss im Rahmen der Antragstellung eingeholt werden. Bitte tragen Sie bei allen Ansprechpersonen bzw. der Kita-Leitung jeweils nur eine Person ein!

Einrichtungen mit mindestens 100 Kindern können zwei halbe Fachkraft-Stellen beantragen. Sofern Sie Ihr Interesse an zwei halben Fachkraft-Stellen bekunden möchten, füllen Sie bitte für jede halbe Fachkraft-Stelle eine eigene Interessenbekundung aus.

Zur Ermittlung des Bedarfs Ihrer Einrichtung werden die nachfolgenden Kriterien erhoben. Bitte verwenden Sie nur ganze Zahlen (kein "zwanzig", kein "20,5")!


Im Folgenden werden zur Ermittlung des Bedarfs Kriterien abgefragt. Alle Träger werden gebeten, Angaben zu machen, soweit es Ihnen möglich ist.

Für folgende Bundesländer ist die nächste Angabe verpflichtend:
- Baden-Württemberg
- Berlin
- Bremen
- Hessen
- Sachsen
- Schleswig-Holstein


Für folgende Bundesländer ist die nächste Angabe verpflichtend:
- Baden-Württemberg
- Brandenburg
- Bremen
- Hamburg
- Hessen
- Sachsen
- Schleswig-Holstein


Angaben zum Träger der Einrichtung



Angaben zur Ansprechperson beim Träger



Angaben zur Ansprechperson für die Interessenbekundung (wenn abweichend)



Angaben zur Einrichtung



Angaben zum Jugendamt der Einrichtung

Letzter Schritt

Zustimmung Datenschutz und Überprüfung der Eingaben

Im nächsten Schritt überprüfen Sie bitte Ihre Angaben:

Sollten die Reiter oben rot aufleuchten, sind nicht alle Daten vollständig oder korrekt ausgefüllt. Bitte überprüfen Sie in diesem Fall Ihre Angaben in den rot markierten Programmbereichen! Es scheinen nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt und/oder Ihre Angaben entsprechen nicht den jeweiligen Vorgaben.

Wenn Ihre Angaben vollständig sind, werden Ihnen diese im nächsten Schritt noch einmal in einer Übersicht angezeigt.

Nach Bestätigung dieser Angaben wird Ihre Interessenbekundung rechtsverbindlich eingereicht. Eine Übersicht Ihrer Angaben wird im Anschluss an die angegebene E-Mail versandt.